Navigieren auf EDK

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Dokumentation / Newsletter / Newsletter 2-2021 / Fokus 2

Newsletter 2-2021 / Fokus 2

Schritt für Schritt zu Edulog

Edulog zählt aktuell zwölf Partner. Das sind Kantone, Gemeinden und Schulen sowie Anbieter von Online-Diensten. Weitere zehn Akteure haben den Vertrag unterzeichnet und stehen vor der technischen Anbindung. Die Vertragsunterzeichnung und die technische Integration sind die Voraussetzung für den späteren Schritt in die Schulpraxis.

Mit Edulog soll der Zugang zu Online‑Diensten in Schule und Unterricht vereinfacht und vereinheitlicht werden. Kernstück ist der Schutz der digitalen Identitäten. Edulog ist eine Massnahme in der EDK‑Digitalisierungsstrategie von 2018.

Der Beitritt: Die technische Infrastruktur von Edulog ist seit Herbst 2020 in Betrieb. Kantone, Gemeinden oder Schulen sowie die Anbieter von Online‑Diensten können seither Edulog beitreten. Der erste Schritt zu Edulog ist die Unterzeichnung des Föderationsvertrags. In einem zweiten Schritt findet die technische Integration statt, das heisst, die Kantone, Gemeinden und Schulen oder die Anbieter von Online‑Diensten schliessen sich an die zentrale Infrastruktur an.

Der Stand bei den Beitritten verändert sich laufend. Die Grafik zeigt eine Momentaufnahme von Ende Juni 2021. Die Akteure, welche den Beitritt vollständig durchlaufen haben (1 und 2), werden als Partner auf der Website von Edulog geführt und diese Liste wird laufend aktualisiert.

Die Praxiseinbindung: Die Vertragsunterzeichnung und die technische Integration sind die Voraussetzung für den Schritt in die Schulpraxis. Dieser Schritt wird von den jeweiligen Partnern definiert. Die Kantone, Gemeinden oder Schulen bestimmen, ab wann Edulog von ihren Schulangehörigen genutzt werden kann. Die Anbieter von Online‑Diensten bestimmen, ab wann ein Zugriff auf ihre Dienste via Edulog möglich ist. Die Praxiseinbindung wird sorgfältig geplant und umfasst organisatorische und technische Arbeiten. Aktuell verfügen in den angeschlossenen Kantonen vereinzelt Schülerinnen und Schüler oder Lehrpersonen über ein Edulog‑Pseudonym und greifen über dieses auf Online-Dienste zu. Das wird sich in den kommenden Monaten stetig ausweiten.

Überblick Beitritte zu Edulog (Stand: 23.06.2021)

Grafik, die den Stand der Dinge bezüglich Edulog zeigt
Bild Legende:

Neue Website: Die Geschäftsstelle Edulog wickelt zusammen mit den Identitätsanbietern und Dienstleistungsanbietern den Vertragsabschluss und die technische Integration ab. Auf der Edulog‑Website finden sich die wichtigsten Informationen. Die Website steht seit Mitte Juni 2021 in einer optimierten Version für ihre Nutzerinnen und Nutzer zur Verfügung.

Zur Website von Edulog

Weitere Informationen.

Kontakt
Mediendienst Generalsekretariat EDK
+41 31 309 51 11

Fusszeile