Navigieren auf EDK

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Dokumentation / Newsletter / Newsletter 2/2022 | Fokus

Newsletter 2/2022 | Fokus

 Dieser Artikel ist Teil des EDK-Newsletters vom 30. März 2022

In der Schweiz erfüllen acht Fachagenturen gesamtschweizerische Aufgaben im Bildungsbereich

Insgesamt acht Fachagenturen beraten und unterstützen die Kantone bei Ihrer Arbeit im Bereich der Bildung. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen diese gesamtschweizerischen Kompetenzzentren mitsamt ihren Tätigkeitsfeldern vor.

Die Logos der Fachagenturen sind um das EDK-Logo verteilt, im Hintergrund ist die Schweiz
Bild Legende:

Zur Erfüllung ihrer gesamtschweizerischen Aufgaben führt die EDK verschiedene Fachagenturen oder beteiligt sich mit Leistungsvereinbarungen an Institutionen. So werden Synergien genutzt und die Ressourcen aller involvierten Partner geschont. Der Bund beteiligt sich mittels Mitfinanzierung oder Leistungsauftrag ebenfalls an einigen dieser Fachagenturen. Weitere national tätige Fachagenturen werden von Stiftungen geführt.

Das Informations- und Dokumentationszentrum IDES
IDES sammelt systematisch Informationen zum Bildungssystem Schweiz und seinen kantonalen Ausprägungen. Diese Informationen macht die Fachagentur öffentlich zugänglich. Sie fördert ausserdem das Wissensmanagement und den Wissenstransfer zwischen Bildungspolitik, Bildungsverwaltung und Bildungsforschung und leistet einen Beitrag zu einem guten Verständnis des Bildungsföderalismus und dessen Bedeutung für ein mehrsprachiges Land. Unter dem Namen edudoc.ch führt IDES den Schweizerischen Dokumentenserver Bildung.

ZEM CES Schweizerisches Zentrum für die Mittelschule und für Schulevaluation der Sekundarstufe II
Das ZEM CES unterstützt die Behörden bei Fragen zur Förderung und Entwicklung des Gymnasiums und der Fachmittelschulen sowie zum Übergang zu den Hochschulen. Es führt externe Schulevaluationen und standardisierte Befragungen an Berufsfachschulen und Mittelschulen durch. Es unterstützt Mittelschulen bei der Entwicklung von Schule und Unterricht. Der Fokus liegt dabei auf der Identifizierung und Vermittlung guter Praxis, der Qualitätsentwicklung von Schule und Unterricht, dem Führen innovativer Projekte sowie auf der «Nachfrageorientierten Koordination» (NOK) für die Weiterbildung von Lehrpersonen und Schulkader der Mittelschulen.

Das Schweizerische Dienstleistungszentrum Berufsbildung | Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung SDBB
Das SDBB erbringt umfassende Dienstleistungen sowie Vollzugs- und Entwicklungsaufgaben für die Kantone im Bereich der Berufsbildung und der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung (BSLB). Dabei arbeitet es mit den Verbundpartnern (Kantone, Bund, Organisationen der Arbeitswelt) zusammen. Unter anderem entwickelt und erarbeitet das SDBB Unterlagen für Qualifikationsverfahren, betreibt die Informationsplattformen berufsberatung.ch und berufsbildung.ch, organisiert Weiterbildungen für Fachleute der BSLB und gewährleistet die interkantonale Zusammenarbeit im Bereich der Berufsbildung und der BSLB.

Die Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung (SKBF)
Die SKBF dokumentiert die Ergebnisse der Bildungsforschung mit Bezug zum schweizerischen Bildungssystem, informiert darüber, analysiert den Stand der Forschung in aktuellen Bildungsforschungsfragen und erstellt alle vier Jahre den Bildungsbericht Schweiz. Mit ihren Dienstleistungen trägt sie zur Stärkung der Bildungsforschung in der Schweiz bei. Ausserdem engagiert sie sich für einen besseren Dialog zwischen Bildungspolitik, -praxis, -verwaltung und -forschung.

Educa
Die Fachagentur Educa unterstützt die Behörden mit Fachexpertise an der Schnittstelle von ICT (Informations- und Kommunikationstechnologien) und Bildungssystem. Dabei verbindet sie die technologischen Entwicklungen mit der Qualitätsentwicklung im Bildungsraum Schweiz. Sie verfolgt die Entwicklungen der digitalen Transformation, vermittelt zwischen den verschiedenen Akteurinnen und Akteuren und etabliert neue Dienste für die Volksschule und die Sekundarstufe ll.

Das Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik SZH
Das SZH unterstützt die Kantone bei der Umsetzung ihrer kantonalen Konzepte für Sonderpädagogik und bei der Umsetzung des Sonderpädagogik-Konkordats. In dieser Tätigkeit informiert, berät und vernetzt es Bund, Kantone, Institutionen sowie Interessierte zu den Herausforderungen der Heil- und Sonderpädagogik. Daneben entwickelt es innovative Lösungsansätze und Produkte im Bereich der inklusiven Bildung.

Movetia
Movetia ist die nationale Agentur zur Förderung von Austausch, Mobilität und Kooperation in allen Bildungsbereichen – in der Schweiz, in Europa und weltweit. Im Auftrag von Bund und Kantonen unterstützt Movetia Projekte in der Schulbildung, in der Berufsbildung, auf Tertiärstufe, in der Erwachsenenbildung und in der ausserschulischen Jugendarbeit. Zusätzlich bietet die Agentur Beratung und Vernetzungsanlässe für Akteurinnen und Akteure des Bildungssystems an. Die Vision: Alle Jugendlichen nehmen während ihrer Ausbildung an einem länger dauernden Austausch- oder Mobilitätsprojekt teil.

éducation21
éducation21 ist das nationale Kompetenz- und Dienstleistungszentrum für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). In dieser Funktion unterstützt es in partnerschaftlicher Zusammenarbeit schulinterne und -externe Akteurinnen und Akteure bei der Realisierung von BNE in der Schule. Die Vision von éducation21 ist, dass Kinder und Jugendliche in Schule und Unterricht Kompetenzen erwerben, die sie zu einer aktiven, kritisch reflektierenden Beteiligung an einer nachhaltigen Entwicklung befähigen.

Die Fachagenturen schreiben auch regelmässig im EDK-Blog über ihre Tätigkeiten. Lesen Sie hierzu die letzten Blogbeiträge von Fachagenturen: der Blogbeitrag von IDES über das Wissen und die Zusammenarbeit, der Blogbeitrag von Movetia über das Projekt Erasmus+ und der Blogbeitrag von éducation21 zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE).

Weitere Informationen.

Kontakt
Mediendienst Generalsekretariat EDK
+41 31 309 51 11

Fusszeile