EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

BIZ

Bildungszusammenarbeit Bund – Kantone

Die Bundesverfassung beauftragt Bund und Kantone, gemeinsam für eine hohe Qualität und Durchlässigkeit des Bildungsraumes Schweiz zu sorgen. Diesem Auftrag kommen der Bund (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation, SBFI) und die Kantone (durch die EDK) durch eine langjährige und bewährte Zusammenarbeit nach. Die EDK stützt sich für die gemeinsamen Arbeiten mit dem Bund auf das Schulkonkordat Der Bund hat für seine weitere Beteiligung an der Bildungszusammenarbeit per 1.1.2017 mit dem Bildungszusammenarbeitsgesetz (BIZG) eine neue gesetzliche Grundlage geschaffen.

Auf der Grundlage des BIZG haben Bund und Kantone eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit im Bildungsraum Schweiz (ZSAV) abgeschlossen, welche diese Zusammenarbeit konkretisiert. Sie sieht ein Steuerungsorgan vor, bestehend aus dem Vorsteher oder der Vorsteherin des Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) und dem Präsidium der EDK. Die operative Prozessleitung wird durch ein Mitglied der Direktion des SBFI und den Generalsekretär oder die Generalsekretärin der EDK wahrgenommen. Die Prozessleitung kann Koordinationsausschüsse einsetzen für Themen, bei denen die Zusammenarbeit spezielle Herausforderungen mit sich bringt bzw. in deren Bearbeitung verschiedene Partner einbezogen werden wollen. Dies ist zum heutigen Zeitpunkt für die Themenbereiche Bildungsmonitoring und Digitalisierung in der Bildung vorgesehen.

Dokumentation

Kontakt

Susanne Hardmeier, Stv. Generalsekretärin
Kontakt-Mail EDK
+41 (0)31 309 51 11