EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Sonderpädagogik

Heilpädagogische Früherzieherinnen und Früherzieher
Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen

Die Ausbildungen in Sonderpädagogik mit den Vertiefungsrichtungen Heilpädagogische Früherziehung und Schulische Heilpädagogik erfolgen im Rahmen eines Masterstudienganges.

Studium mit zwei Vertiefungsrichtungen

(1) Heilpädagogische Früherziehung: Heilpädagogische Früherzieherinnen und Früherzieher leisten präventive und erzieherische Unterstützung bei Kindern (ab Geburt bis max. 2 Jahre nach Schuleintritt), deren Entwicklung gefährdet, gestört oder verzögert ist. Im Zentrum ihrer Tätigkeit steht die Früherfassung von entwicklungshemmenden und -gefährdenden Faktoren

(2) Schulische Heilpädagogik: Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen beschäftigen sich mit Kindern und Jugendlichen mit besonderem Bildungsbedarf. Sie unterstützen Kinder und Jugendliche mit Schulschwierigkeiten oder mit Behinderungen. Sie sind in der integrativen Förderung in Regelklassen, in Klassen für besondere Förderung und in Sonderschulen tätig.

Zulassung

Die Zulassung zum Masterstudium erfordert ein Lehrdiplom für die obligatorische Schule, ein Diplom in Logopädie oder Psychomotoriktherapie (mindestens auf Bachelorstufe) oder einen Bachelorabschluss in einem verwandten Studienbereich. Studierende mit anderen Ausweisen wenden sich mit ihren Fragen bezüglich Zulassung direkt an die Hochschulen.

Zulassung im Überblick
Vertiefungsrichtung Heilpädagogische Früherziehung
Vertiefungsrichtung Schulische Heilpädagogik

Ausbildung

Die Ausbildung umfasst:

  • Theorie und Praxis der Sonderpädagogik,
  • relevante Inhalte benachbarter Fachbereiche wie Psychologie, Medizin, Soziologie und Rechtskunde
  • aktuelle Forschungsergebnisse zur Sonderpädagogik

Die berufspraktische Ausbildung ist Bestandteil der Ausbildung. Sie erfolgt in Form von begleiteten Praktika und wird in mindestens zwei verschiedenen Tätigkeitsfeldern absolviert: für die Vertiefungsrichtung Heilpädagogische Früherziehung bei Familien, in einer sonderpädagogischen Einrichtung oder bei einem anderen Dienst; für die Vertiefungsrichtung Schulische Heilpädagogik in der obligatorischen Schule und in einer sonderpädagogischen Einrichtung.

Dauer des Studiums

Die Regelstudienzeit (Vollzeit) im Master dauert 1.5 bis 2 Jahre (90 bis 120 ECTS-Punkte). Davon entfallen 20 ECTS-Punkte auf die Praxisausbildung. Informationen darüber, ob das Studium als Vollzeitstudium und/oder berufsbegleitend absolviert wird, sind bei den Hochschulen erhältlich.

Diplom/Titel

Das Masterstudium wird, sofern EDK-anerkannt, mit einem schweizerisch anerkannten "Diplom im Bereich der Sonderpädagogik" mit gewählter Vertiefungsrichtung (Heilpädagogische Früherziehung oder Schulische Heilpädagogik) abgeschlossen. Gleichzeitig wird der Titel "Master of Arts in Special Needs Education" verliehen.

 

Die Schulen

SDBB-Broschüren

Heil- und Sonderpädagogik