EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Kurz-Information St+B 37A

Equity – Diskriminierung und Chancengerechtigkeit im Bildungswesen. Migrationshintergrund und soziale Herkunft im Fokus

In Studien und Berichte 37 geht es um Chancengerechtigkeit ("Equity") im schweizerischen Bildungswesen. Chancengerechtigkeit ist dann in hohem Mass erreicht, wenn der Einzelne – unabhängig von Geschlecht, Nationalität oder sozialem Status – über seine Teilnahme an Bildung ökonomische und soziale Chancen wahrnehmen kann. Im Zentrum der Publikation steht die Frage, in welchen Fällen und wie die soziale Herkunft und der Migrationsstatus die Chancengerechtigkeit tangieren können. In Studien und Berichte 37 wird der Erkenntnisstand der Forschung zu dieser Fragestellung zusammengetragen und es wird auch der Frage nachgegangen, wie diese Erkenntnisse für die bildungspolitische und schulpraktische Umsetzung genutzt werden können.

Der Bericht entstand für den CONVEGNO 2015, eine EDK-Fachtagung zu Migrationsfragen. Die EDK-Kommission Bildung und Migration (KBM) hat diese Tagung im April 2015 durchgeführt. Im Hinblick auf die Tagung haben 17 Autorinnen und Autoren, die seit Jahren zur Thematik arbeiten, je einen Artikel verfasst und beleuchten Aspekte der Chancengerechtigkeit aus verschiedenen Blickwinkeln. Themen sind beispielsweise die Wirksamkeit früher Förderung, die Folgen schulischer Selektion, die Voraussetzungen für eine chancengerechte Leistungsbeurteilung, die Rolle von Elternmitwirkung und die Rolle der schulischen Qualitätsentwicklung.

Online-Pulikation
Publikation bestellen

Die Publikation liegt auch in Französisch vor.