EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Universitätsvereinbarung

Interkantonale Vereinbarung über die Beiträge an die Ausbildungskosten von universitären Hochschulen (Interkantonale Universitätsvereinbarung, IUV)

Der Vorstand der EDK hat an seiner Sitzung vom 11. Mai 2017 beschlossen, den Entwurf für eine totalrevidierte Interkantonale Universitätsvereinbarung (IUV) ab Sommer 2017 in eine Vernehmlassung zu geben. Die Vernehmlassung richtet sich an die Kantonsregierungen und weitere Adressaten und dauert bis am 31. Januar 2018.

Die IUV ist eine Finanzierungsvereinbarung der EDK. Sie regelt den Lastenausgleich zwischen den Kantonen im Bereich der universitären Hochschulen und ermöglicht die gesamtschweizerische Freizügigkeit für die Studierenden.

Mit der Revision wird das System für die Berechnung der IUV-Tarife verändert. Die Tarife sollen künftig auf Basis der effektiven Kosten berechnet und die heute geltenden Rabatte für Wanderungsverluste abgeschafft werden. Mit diesen Veränderungen kann eine Angleichung an die anderen Finanzierungsvereinbarungen der EDK erreicht werden, die alle jüngeren Datums sind. Die Ausrichtung an den effektiven Kosten erlaubt gleichzeitig eine Angleichung an das am 1. Januar 2015 in Kraft getretene Hochschulförderungs- und Koordinationsgesetz (HFKG) des Bundes.

Dokumentation für die Vernehmlassung

Kontakt

Francis Kaeser, Leiter Abteilung Ressourcen
Kontakt-Mail
+41 (0)31 309 51 31