EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Austausch

Austauschaktivitäten sind wichtig für die Verständigung zwischen verschiedenen Kultur- und Sprachräumen und fördern das Sprachenlernen.

Jährlich nehmen in der Schweiz rund 500 Klassen mit 15'000 Schülerinnen und Schülern an Austauschaktivitäten teil, hinzu kommen individuelle Sprachaufenthalte von Lernenden und Lehrpersonen. Seit dem 1. Januar 2011 beteiligt sich die Schweiz erstmals vollständig an den europäischen Bildungs-, Berufsbildungs- und Jugendprogrammen.

Empfehlungen der EDK

Die EDK verabschiedete 1985 die ersten Empfehlungen zur Förderung des Schüler- und Lehrpersonenaustausches zwischen den Regionen des Landes, 1993 folgte eine zweite Fassung. In der Sprachenstrategie der EDK von 2004 wird eine verstärkte Nutzung von binnenstaatlichen Austauschaktivitäten für das Sprachenlernen postuliert.

Kontaktstellen

Nationale Anlaufstelle für Fragen rund um den Austausch, sowohl innerhalb der Schweiz wie in Europa, ist seit Oktober 2010 das Schweizerische Kompetenzzentrum für Austausch und Mobilität der ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit. Es arbeitet im Auftrag von Bund und Kantonen. Die bereits 1976 eingerichtete Fachstelle für Jugendaustausch der ch Stiftung wurde in diese Organisation übergeführt.

In allen Kantonen gibt es einen Austauschverantwortlichen oder eine Austauschverantwortliche. Diese arbeiten eng mit der ch Stiftung zusammen.

Dokumentation

Kontakt EDK

Bernard Wicht, Leiter Koordinationsbereich Kultur & Gesellschaft, Internationale Organisationen
Kontakt-Mail EDK
+41 (0)31 309 51 11