EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Medienmitteilung vom 18.6.2009

HarmoS-Kommunikation findet in den Kantonen statt

Bern, 18. Juni 2009. An ihrer Plenarversammlung vom 18. Juni 2009 in Bern bestätigen die 26 kantonalen Erziehungsdirektorinnen und -direktoren: die politische Kommunikation über HarmoS findet in erster Linie in den Kantonen statt. Die EDK führt keine nationale HarmoS-Kampagne. Die EDK äussert sich damit zur Kritik, sie sei auf nationaler Ebene in der Öffentlichkeit zu wenig mit dem Thema präsent.

Vor rund zwei Jahren, am 14. Juni 2007, hat die EDK das HarmoS-Konkordat verabschiedet und damit in die kantonalen Beitrittsverfahren gegeben. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde die Information über das HarmoS-Konkordat von der EDK geführt (Erarbeitung des Konkordats, breite Vernehmlassung, Überarbeitung und Verabschiedung der Konkordats).

Mit der Übergabe des Konkordates in die kantonalen Beitrittsverfahren hat die EDK auch den "Lead" in der Kommunikation abgegeben. Die einzelnen Kantone legen nun den Zeitplan fest, begleiten ihre kantonalen Beitrittsverfahren auch in kommunikativer Hinsicht und leisten die Informationsarbeit. So können auch die Veränderungen, welche ein Beitritt zum HarmoS-Konkordat auslöst und die je nach kantonaler Ausgangslage unterschiedlich sind, gut kommuniziert werden. Das gilt insbesondere auch dann, wenn die vorgeschlagenen Veränderungen über HarmoS hinausgehen, wie das etwa im Kanton Aargau mit dem Bildungskleeblatt der Fall war.

Als Konferenz der 26 Kantone nimmt die EDK die sich ihr bietenden nationalen Kommunikationsanlässe zum Thema weiterhin wahr und stellt die Grundinformation sicher. Sie führt aber keine nationale Kampagne.

Über weitere Beschlüsse der EDK-Plenarversammlung wird zu einem späteren Zeitpunkt informiert.

Herausgeber und Kontakt:
Pressedienst Generalsekretariat EDK, Tel. 031 309 51 11

 

Link

Kontakt

Pressedienst
Generalsekretariat EDK
+41 (0)31 309 51 11