EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Integrierte Sprachförderung

Nationaler Kontext
Die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) verabschiedete am 25. März 2004 die Nationale Strategie zur Weiterentwicklung des Sprachenunterrichts. Diese sieht vor, dass die Kantone und das Fürstentum Liechtenstein die Herkunftssprachen  von Kindern mit Migrationshintergrund in Kursen in heimatlicher Sprache und Kultur (HSK) fördern und durch Ansätze wie beispielsweise Eveil aux langues – Language Awareness – Begegnung mit Sprachen (ELBE) im Regelunterricht valorisieren.

Aus Anlass des Europäischen Jahrs der Sprachen lancierte die EDK 2001 das Schweizerische Sprachenportfolio als Instrument zur Förderung der Mehrsprachigkeit. Das Sprachenportfolio dient als Begleiter des lebenslangen Lernens von Sprachen und kann die Fortschritte in Erst-, Zweit- und Fremdsprachen dokumentieren. 

Hauptergebnisse

In rund einem Drittel der Kantone gibt es (Gesamt-)Sprachenkonzepte, welche den HSK-Unterricht einbeziehen. Verschiedene Schulen in den Kantonen BL, BS, FR, GE, LU, NE, SO, TG, VD, VS und ZH fördern zudem die Erstsprachen von Kindern mit Migrationshintergrund durch Projekte und Modelle mit integriertem HSK-Unterricht oder durch Projekte und Modelle, welche die Herkunftssprachen im Regelunterricht valorisieren, beispielsweise durch Gebrauch des Sprachenportfolios oder durch Ansätze wie Eveil aux langues – Language Awareness – Begegnung mit Sprachen (ELBE).

Ergebnisse im Detail

Frage(n)
Kennt der Kanton beziehungsweise das Fürstentum Liechtenstein ein (Gesamt-)Sprachenkonzept (GSK), welches die Erstsprachen von Kindern mit Migrationshintergrund berücksichtigt?

Welche schulischen Projekte und Modelle existieren, die den HSK-Unterricht integrieren oder die Herkunftssprachen beispielsweise durch den Gebrauch des Sprachenportfolios oder durch Ansätze wie ELBE (Eveil aux langues – Language Awareness – Begegnung mit Sprachen) valorisieren?

Wo finden sich weiterführende Informationen beziehungsweise wer erteilt Auskünfte über diese Projekte und Modelle? 
Übersicht