EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Qualitätssicherung (Erlass)

Betroffene Stufe(n): Kindergarten (Jahre 1-2)
Primarstufe (Jahre 3-8)
Sekundarstufe I
Berufliche Grundbildung (schulischer Teil)
Fachmittelschulen
Gymnasiale Maturitätsschulen 
Nationaler Kontext
Qualitätssicherung und -entwicklung ist auf allen Bildungsstufen ein aktuelles Thema. Eine Mehrheit der Kantone kennt heute rechtliche Grundlagen zur Sicherung und Förderung der Qualität der obligatorischen Schule und der Sekundarstufe II. Die Erlasse werden meist in Rahmenkonzepten, Leitfäden oder Orientierungsrahmen konkretisiert. Darüberhinaus besitzen verschiedene Kantone ein kantonales Konzept zur Qualitätssicherung und -entwicklung. Dabei kann die Durchführung eines kantonalen Bildungsmonitorings vorgesehen sein. Verschiedene Kantone besitzen ein kantonales Konzept zur Qualitätssicherung und -entwicklung. Dabei kann die Durchführung eines kantonalen Bildungsmonitorings vorgesehen sein.

Während die Kantone der Deutschschweiz die Qualität mehrheitlich durch eine Kombination von schulinternem Qualitätsmanagement, externer Schulevaluation und Schulaufsicht (Inspektorat, pädagogische Fachstellen) sicherstellen, sind in der Westschweiz kantonale Leistungstests (épreuves communes, épreuves cantonales oder épreuves de référence) weit verbreitet. 

1. Hauptergebnisse

Die Angaben zu den kantonalen Erlassen können den Rohdatentabellen entnommen werden.

2. Ergebnisse im Detail

Frage(n)Rohdaten
In welchem Erlass (Gesetz, Verordnung, Reglement, Verfügung etc.) wird die Qualitätssicherung am ausführlichsten beschrieben? (Titel und Nummer des Erlasses, entsprechende Artikel / Paragraphen) Qualitätssicherung (Erlass):
Obligatorische Schule
Berufliche Grundbildung (schulischer Teil)
Fachmittelschulen, gymnasiale Maturitätsschulen  
 

Mehr zum Thema