EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Fremdsprachen: Sprache, Beginn

Betroffene Stufe(n):  Primarstufe (HarmoS 3-8)
Sekundarstufe I 
Nationaler Kontext, Entwicklungen
Die Ziele der Bildungsstufen gehören zu den Eckwerten, die gemäss Art. 62, Abs. 4 BV gesamtschweizerisch zu harmonisieren sind und in der EDK-Sprachenstrategie von 2004 konkretisiert wurden, deren Eckwerte auch in die Interkantonale Vereinbarung über die Harmonisierung der obligatorischen Schule (HarmoS-Konkordat) eingeflossen sind.

Betreffend den Sprachenunterricht wird demnach die erste Fremdsprache spätestens ab dem 3. Schuljahr (HarmoS 5*) der elfjährigen obligatorischen Schule unterrichtet, eine zweite spätestens ab dem 5. Schuljahr (HarmoS 7). Das sind eine zweite Landessprache und Englisch. In beiden Sprachen sind per Ende der obligatorischen Schule vergleichbare Kenntnisse zu erreichen. Bei der Landessprache sind des Weiteren kulturelle Aspekte eingeschlossen. Die Reihenfolge der Einführung der Fremdsprachen wird regional koordiniert.

Aktuellere Daten zu diesen Fragestellungen (Schuljahr 2015/2016) finden sich im Bilanzbericht (Kap. 4.2.3) der EDK vom 18. Juni 2015.

Das HarmoS-Konkordat verlangt zudem ein bedarfsgerechtes Angebot an fakultativem Unterricht in einer dritten Landessprache.

* HarmoS steht für eine Zählweise der Schuljahre, die sich an 11 obligatorischen Schuljahren ausrichtet, d.h. zwei Kindergartenjahre oder die ersten beiden Jahre einer Eingangsstufe werden mitgezählt. 

1. Hauptergebnisse

Erste Fremdsprache:
Die erste Fremdsprache ist in den Westschweizer Kantonen (inkl. die zweisprachigen Kantone) Deutsch, in den Kantonen der Zentralschweiz und der Ostschweiz Englisch und in den übrigen Deutschschweizer Kantonen sowie im Tessin Französisch. Im Kanton Graubünden ist die erste Fremdsprache je nach Sprachregion Deutsch, Italienisch oder Romanisch.

Zweite Fremdsprache:
Die zweite Fremdsprache ist in der Mehrheit der Kantone Englisch, in den Kantonen der Zentralschweiz und der Ostschweiz Französisch und im Tessin Deutsch.

Beginn der ersten und der zweiten Fremdsprache:
Der Beginn des Unterrichts in der ersten Fremdsprache erfolgt in allen Kantonen spätestens im 3. Schuljahr (HarmoS 5), in der zweiten Fremdsprache in 22 Kantonen im 5. Schuljahr (HarmoS 7).

Freiwilliger Unterricht in einer dritten Landessprache:
Die grosse Mehrheit der Kantone sieht das Angebot einer dritten Landessprache als Pflicht-, Wahlpflicht- oder Wahlfach vor.

Neueste Daten und Entwicklungen finden sich im Bilanzbericht (Kap. 4.2.3) der EDK vom 18. Juni 2015.

2. Ergebnisse im Detail

FrageRohdaten Visualisierungen
Welches ist gemäss kantonalen Regelungen die 1. / 2. obligatorische Fremdsprache? 1. obligatorische Fremdsprache
2. obligatorische Fremdsprache
 
1. obligatorische Fremdsprache
2. obligatorische Fremdsprache 
In welchem Schuljahr beginnt gemäss kantonalen Regelungen die 1. / 2. obligatorische Fremdsprache? Beginn der 1. obligatorischen Fremdsprache
Beginn der 2. obligatorischen Fremdsprache 
Beginn der 1. und 2. obligatorischen Fremdsprache 
Wie wird gemäss Stundentafeln der fakultative Unterricht in einer dritten Landessprache angeboten?
Falls das Angebot je nach Schultyp unterschiedlich ist, beschreiben Sie bitte das Angebot pro Schultyp. 
Angebot dritte Landessprache