EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Medienmitteilung 14.07.2005


Dienstleistungszentrum für Berufsbildung, Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung

Bern, 14.07.2005. Die kantonalen Erziehungsdirektorinnen und -direktoren planen ein gemeinsames Dienstleistungszentrum Berufsbildung, Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung DBB. Dieses soll ab 2007 eine ganze Reihe von Dienstleistungen zentral für alle Kantone anbieten.

Aufbau

Für den Aufbau des Dienstleistungszentrums, der in Zusammenarbeit mit den beteiligten Institutionen Conférence intercantonale de l'Instruction publique de la Suisse Romande et du Tessin CIIP, Deutschschweizer Berufsbildungsämter-Konferenz DBK, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für akademische Berufs- und Studienberatung AGAB und Schweizerischer Verband für Berufsberatung SVB erfolgt, werden Angebote in den Bereichen Information, Qualifikation und Weiterbildung zusammengefasst.

Angebote des Dienstleistungszentrums

  • formationsmittel und Ausbildungsunterlagen für die Bereiche Berufsbildung und Berufs- und Studienberatung (Berufs- und Studieninformationen, Unterlagen für die betriebliche Ausbildung, Arbeitsmittel für die Fachleute, Newsletters, Internetauftritte, Zeitschriften, usw.)
  • Unterlagen und Hilfsmittel für die Qualifikationsverfahren im Berufsbildungsbereich
  • Entwicklung und Koordination der Weiterbildung für die Fachleute der Berufsbildung und Berufsberatung

Das Dienstleistungszentrum wird - getragen von den Kantonen - Vollzugs- und Entwicklungsarbeiten übernehmen, die interkantonale Zusammenarbeit unterstützen und Dienstleistungen für die Kantone und für die Organisationen der Arbeitswelt erbringen.

Impulse für Berufsbildung und Berufsberatung

Die Realisierung eines gesamtschweizerischen Dienstleistungszentrums verleiht der Entwicklung der Berufsbildung und der Berufsberatung neue Impulse. Produkte der Berufsbildung und Berufsberatung werden künftig zusammen entwickelt und realisiert. Die von der öffentlichen Hand eingesetzten Finanzen werden gebündelt und konzertiert eingesetzt. Damit wird eine Struktur zur Verfügung stehen, welche die Entwicklung von Dienstleistungen in Zusammenhang mit der Umsetzung des neuen Berufsbildungsrechts und den damit verbundenen Reform der Berufsbildung gesamtschweizerisch ermöglicht.

Weiteres Vorgehen

Die behördliche Steuergruppe wird im zweiten Halbjahr 2005 die notwendigen Beschlüsse, was die rechtlichen und finanziellen Voraussetzungen betrifft, zuhanden der EDK vorbereiten, damit im Jahr 2006 der Aufbau des Dienstleistungszentrums erfolgen kann.


Herausgeber:
Pressedienst Generalsekretariat EDK, Tel. 031 309 51 11

 

Kontakt

Robert Galliker
Projektleiter DBB

Pressedienst
Generalsekretariat EDK
+41 (0)31 309 51 11