EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Urheberrecht

In der Schule wird häufig auf urheberrechtlich geschützte Werke, z.B. Bücher, Bilder oder Filme, zurückgegriffen. Diese schulische Nutzung ist erlaubt. Aber auch die Schule muss dabei bestimmte Regeln einhalten und sie muss die Urheberrechte abgelten. Die Abgeltungen laufen nicht direkt über die Schulen, sondern ein Kanton bezahlt für alle seine Schulen jährliche Pauschalen. Dafür gilt ein Spezialtarif für die schulische Nutzung.

Die Aufgaben der EDK

  • Die EDK handelt die Urheberrechtstarife mit den Gesellschaften aus, welche die Rechte der Urheber vertreten. Seit dem 1. Januar 2017 gilt der "Gemeinsame Tarif 7 (GT 7) – Schulische Nutzung", der die bisherigen Tarife GT7-GT9 ersetzt. Er erlaubt die Nutzung von Werken aller Art im schulischen Kontext. Die Plenarversammlung der EDK hat am 23. Juni 2016 diesem Tarif, der mit den Verwertungsgesellschaften ausgehandelt worden ist, zugestimmt. Gemeinsamer Tarif 7 – Schulische Nutzung (auf der Website von Pro Litteris)
  • Die EDK macht das Inkasso bei den kantonalen Erziehungsdepartementen und leitet die eingezogenen Beträge an die Verwertungsgesellschaften weiter. Die jährliche Pauschale, die ein Kanton zu leisten hat, wird nach der Anzahl Schülerinnen und Schüler berechnet. Die Ansätze sind abgestuft nach Schulstufe.

Das Urheberrecht in der Schulpraxis

In der Schulpraxis stellen sich für Lehrpersonen immer wieder Fragen, welche die Nutzung von urheberrechtlich geschützten Werken betreffen. Eine Hilfestellung bietet das Dossier Urheberrecht und Schule. Link

Links

  • Pro Litteris
    Schweizerische Urheberrechtsgesellschaft für Literatur und bildende Kunst
  • Suissimage
    Schweizerische Genossenschaft für Urheberrechte an audiovisuellen Werken
  • Suisa
    Genossenschaft der Urheber und Verleger von Musik
  • Swissperform
    Schweizerische Gesellschaft für Leistungsschutzrechte

Kontakt

Francis Kaeser, Leiter Abteilung Ressourcen
Kontakt-Mail EDK (Sekretariat)
+41 (0)31 309 51 11

 

Direkt zu