EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Nationale Bildungsziele

Das Erreichen der nationalen Bildungsziele überprüfen

Seit 2011 gibt es nationale Bildungsziele für einige Bereiche der obligatorischen Schule. Die Kantone leisten mit der Anwendung dieser Bildungsziele einen Beitrag zur Harmonisierung der obligatorischen Schule, so wie ihnen das die Bundesverfassung als Aufgabe zuschreibt.

Mit Erhebungen wird überprüft, wie hoch der Anteil der Schülerinnen und Schüler ist, der die nationalen Bildungsziele (Grundkompetenzen) erreicht. An den Tests beteiligen sich zufällig ausgewählte Schülerinnen und Schüler aus allen Kantonen. Getestet wird jeweils nur eine Jahrgangsstufe und ein Ausschnitt aus den Bildungszielen. Die Ergebnisse sind ein Indikator für die Leistungsfähigkeit des Bildungssystems und für den Harmonisierungsgrad bei den nationalen Bildungszielen.

Die EDK hat sich für die Evaluation auf ein moderates Vorgehen geeinigt. Bis 2025 werden vier Erhebungen durchgeführt:

  • 2016: Mathematik am Ende der obligatorischen Schule
  • 2017: Schulsprache und 1. Fremdsprache am Ende der Primarstufe
  • 2020: Schulsprache, erste und zweite Fremdsprache am Ende der obligatorischen Schule
  • 2022: zwei Fachbereiche am Ende des 4. Jahres der obligatorischen Schule*

An den Erhebungen 2016 und 2017 haben sich alle Kantone mit kantonal repräsentativen Stichproben beteiligt. Die Durchführung ist erfolgreich abgeschlossen. Aktuell läuft die Auswertungsphase. Die Ergebnisse werden im Mai 2019 publiziert. Sie werden die Systemebene betreffen. Schul- oder Klassenrankings können und sollen nicht erstellt werden.

Dokumentation

Faktenblätter

EDK-Beschlüsse

Links

Kontakt

Dr. Vera Husfeldt
Kontakt-Mail EDK
+41 (0)31 309 51 11

*Es werden die Jahre der obligatorischen Schule CH gezählt (1-11). Darin enthalten sind zwei Jahre Kindergarten oder die ersten beiden Jahre einer Eingangsstufe (1. und 2. Jahr). Kurz-Info