EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Medienmitteilung 1.3.2007


HarmoS-Konkordat voll auf Kurs


Bern, 1. März 2007. Die Plenarversammlung der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) hat heute das HarmoS-Konkordat einer ersten Lesung unterzogen. Aufgrund des sehr positiven Ergebnisses der Vernehmlassung wurden auch in dieser ersten Lesung alle wesentlichen Inhalte des Konkordatsentwurfs bestätigt. Die 2. Lesung und voraussichtlich die Verabschiedung sind vorgesehen für die Plenarversammlung am 14. Juni 2007.

Das HarmoS-Konkordat sieht eine Harmonisierung der Ziele und Strukturen der obligatorischen Schule vor, insbesondere:

  • Einheitliche Strukturen: Einschulung mit erfülltem 4. Altersjahr verbunden mit einer Individualisierung; Dauer der Primarschule inklusive Kindergarten oder Eingangsstufe von acht Jahren und Dauer der Sekundarstufe von drei Jahren.
  • Einheitliche Ziele: gesamtschweizerische Festlegung der Bereiche für die obligatorische Grundbildung, Vorgabe von nationalen Bildungsstandards, sprachregionale Lehrpläne und sprachregional koordinierte Lehrmittel.
  • Einführung von Instrumenten für die Qualitätssicherung und -entwicklung auf nationaler Ebene: Bildungsmonitoring, Bildungsstandards.

1. Lesung

Aufgrund der Vernehmlassung hat sich die Plenarversammlung für die Aufnahme eines Artikels zum Sprachenunterricht ausgesprochen, der die wichtigsten Elemente der EDK-Strategie vom März 2004 beinhaltet. Den besonderen Verhältnissen des Kantons Tessin im Bereich der Schulstrukturen soll Rechnung getragen werden. Weitere kleinere Veränderungen sind vorgesehen und werden vom Vorstand der EDK für die 2. Lesung vorbereitet.

Die EDK wird nach erfolgter 2. Lesung und Verabschiedung umfassend über den Inhalt des neuen Schulkonkordats informieren.

Herausgeber:
Pressedienst Generalsekretariat EDK, Tel. 031 309 51 11

 

Kontakt

Pressedienst
Generalsekretariat EDK
+41 (0)31 309 51 11